Anker Steinbaukasten Grundkasten 4

Artikelnummer: 101970

55 Steine für unzählige Modelle, wie dem Brunnen und mehr.

Kategorie: Zum Basteln


65,00 €

inkl. 19% USt., versandfreie Lieferung

knapper Lagerbestand

Lieferzeit: 2 - 3 Werktage

Stk


Beschreibung

Die klassischen und weltbekannten Anker Steinbaukästen werden seit mehr als 125 Jahren hergestellt. Dieser Grundkasten Nummer 4 enthält 55 Steine im Holzkasten, ein Bauvorlagenheft und eine Einpackvorlage. Mit den Steinen des Kasten Nr.4 können auch Sie das abgebildete Modell "Brunnen" bauen.

Anker Grundkasten Nr. 4 mit 55 Steinen im Holzkasten.

ACHTUNG! Kleinteile: Spielzeug nicht geeignet für Kinder unter 3 Jahren, Erstickungsgefahr durch verschluckbare Kleinteile.

Ankersteinbaukästen - Neue Faszination für ein altes Spielzeug
Seit fast 10 Jahren werden die Anker-Steinbaukästen durch die Anker Steinbaukasten GmbH wieder produziert. Das Sortiment beinhaltet eine Auswahl der von Richter produzierten Steinbaukästen, beginnend mit dem Grundkasten Nr. 4 (Neue Folge - Großkaliber). Jährlich wird die Produktlinie um einen Ergänzungskasten erweitert. Sie bekommen bei uns natürlich alle verfügbaren Kästen, welche wir auf Anfrage gerne gesondert für Sie bestellen.

Aus gleichem Material wurden sechs verschiedene Geduld- und Legespiele, welche ebenfalls von Friedrich Richter vermarktet wurden, wieder aufgelegt. Die Geduld- und Legespiele bestehen aus 7 bis 12 Steinen. Darunter befindet sich auch eine Form des Jahrtausend alten Tangrams mit dem klingenden Namen "Kopfzerbrecher".

Hintergrund: Ankerbausteine: Aus Thüringen in die ganze Welt
Spielerisch gebaut haben Kinder schon vor etlichen Jahrtausenden: Doch erst der Pädagoge Friedrich Fröbel erfand 1838 das erste systematische Bauspiel für Kinder. Es bestand zunächst aus Holz und die Grundform war der Kubus. Doch für das echte Baugefühl fehlten steinähnliche Quader: Die beiden Luftfahrtpioniere, die Brüder Lilienthal, entdeckten schließlich in einem alten Handbuch eine Rezeptur zur Herstellung künstlicher Steine. Die Zutaten für die authentisch wirkenden Klötzchen sind bis heute Quarzsand, Kreide und Leinöl. Mit dieser Entdeckung war der erste Steinbaukasten geboren. Der Spielwarenfabrikant Friedrich A. Richter machte schließlich den Baukasten unter seinem Firmenlogo, dem Anker, weltbekannt: 1880 begann die Produktion in Rudolstadt in Thüringen, wo insgesamt 400 verschiedene Kästen mit 1200 verschiedenen Steinformen hergestellt wurden. Geliefert werden die Kästen, die zwischen 50 und 3500 Steine enthalten, mit einer Bauanleitung. 1955 endete die Thüringer Produktion, wurde dann aber im Jahr 1995 wieder aufgenommen. Die Nachfrage ist groß: weltweit verkaufen sich bisher bis zu einer Million Steine.
Aus: Schwälmer Allgemeine vom 16. November 2005.


Bewertungen (0)

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung:

Produkt Tags

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.

TS-Bewertungen


4.92 / 5.00 of 17 Living Quality customer reviews | Trusted Shops